Jump to content
CarPort ForumCarPort Forum

Q3_Driver

Members
  • Posts

    14
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

283 profile views

Q3_Driver's Achievements

  1. @erenaygun Ich kann dir die Software zum freischalten zukommen lassen. Habe ich damals auch bekommen, funktioniert einwandfrei. Einfach eine email per PN.
  2. @DamKaf Die Meldung hat nichts mit dem DPF zu tun. Da wird im Bereich nach dem AGR Ventil ab Zylinderkopf zur DK das Rohr verkokt sein bwz. an der DK dieser Stutzen an der DK zu sein. Dazu gibt es eine Abhilfe, wo dieser Stutzen um 180° versetzt werden muss. Baue mal das Rohr vom ZK zur DK komplett ab und reinige mal diesen Stutzen von der Ölkohle. Im schlimmsten Fall kann sein, das die Einlassventile verkokt sind. Hier mal ein Beitrag dazu. https://www.motor-talk.de/bilder/2-0-tdi-drosselklappe-reinigen-g84050773/agr-rohr-ansaugstutzen-passat-b7-cffb-cf-i210014800.html https://www.motor-talk.de/forum/2-0-tdi-drosselklappe-reinigen-t6502686.html#post54963491 Die AGR Rate wird im Zusammenhang mit dem LMM verglichen und ausgewertet. Habe das schon bei mir umgebaut und bis jetzt keine Probleme bei 88.000 km. Am Audi Q3 bei habe ich eine Reduzierplatte eingebaut mit kleinem Durchmesser zur Reduzierung der AGR Rate. Hatte ursprünglich nut einen Durchmesser von 6 mm, dabei trat die Fehlermeldung AGR Rate zu gering auf, wie bei dir. Erst durch ein aufbohren auf 10 mm ist die Meldung verschwunden, daher kenne ich jetzt auch den Zusammenhang. Also Rückführstutzen an der DK abbauen, reinigen, wird garantiert verkokt sein und um 180° versetzt wieder einbauen.
  3. Kann euch trotzdem nur empfehlen alle 15.000 km oder jährlich den Ölwechsel zu machen. Gerade in Hinblick auf diese ganze Direkteinspritzer Motoren Geschichte und den Verkokungen an an Einlassventilen. Jeder Motorenbauer und Motoren Instandsetzer rät dazu. Ihr tut euch keinen Gefallen mit den langen Intervallen. Erst recht nicht, wenn der Motor noch eine Steuerkette hat.
  4. @erenaygun Dazu gibt es ein Tool, nennt sich AGV4000 Tool. Kann ich dir gerne zukommen lassen. Dann einfach eine PN an mich mit deiner Email Adresse. Sende dir dann den Link zu zum downloaden, entweder Dropbox oder Google Drive.
  5. @PPC400 Weiß du denn mit welcher Software ein ELM 327 von Car Port funktioniert??
  6. @PPC400 Aber die Software wird nicht mit einem ELM 327 Adapter funktionieren. @dyscha89 Welche Version der Software hast du und welches Fahrzeug willst du auslesen?? Ich habe noch einen AGV4000 (expert) Adapter, den ich gerne verkaufen kann. Kostet bei amazon 139 Euro mit der Software MoDiag Expert. Funktioniert mit der Software Car Port, muss nur für VAG Fahrzeuge noch freischalten, wenn notwendig. Oder du kaufst einen Adapter hier im Shop für 50 Euro. https://carport-diagnose.de/de/order/category/configure
  7. @PPC400 Was hat das denn mit 12 Volt zu tun vom OBD am Läppi?? Glaube nicht das Car Port mit einem ELM 327 funktioniert. Und ja, der ELM 327 wird als COM Port geführt in der Systemsteuerung. @dyscha89 Car Port funktioniert nicht mit einem ELM327 OBD Dongle.
  8. @Jakob 66 Irgendwo wird doch im Menü der Punkt zu finden sein. Denn mit VCDS wird so verfahren.
  9. @Soulfly Windows 10 Update drüber installieren und fertig. Gibt es doch ein Tool von Microsoft für das Update auf Windows 10. Hier eine Anleitung dazu ohne Neuinstalltion!! https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-upgrade-immer-noch-kostenlos/
  10. @BeVo Meinst du in CarPort oder VCDS? In VCDS kann ich den Wert nicht ändern. Wenn dann in CarPort MWB 11 an Position 3, "ohne Einheit". Meinst du dort?
  11. Hallo. Ich habe erfolgreich eine neue Batterie eingebaut und über das Steuergerät 19 die neuen Daten programmiert. Nun habe ich aber feststellen müssen mit VCDS, das als Batterie Typ eine EFB Batterie, Code 0 programmiert ist statt eine AGM Batterie, Code 1. Meine Frage ist nun, wo kann ich den Wert ändern mit CarPort das der korrekte Batterie Typ im Steuergerät 19 programmiert. Denn eine AG Batterie lädt ja bis zu 14,8 Volt. Habe mich schon ein bisschen eingelesen im den Darstellungen von CarPort und sehe nur eine Stelle wo ich den Wert 0 oder 1 programmieren würde. In Kanal 4, Stg. 19, lange Anpassung werden ja die Batteriewerte programmiert, was kommt in Kanal 5 oder wird der Batterie Typ woanders programmiert? Was ist mit MWB 17? Dort steht in VCDS, Batterie Typ "inaktiv". Liegt dort der Hund begraben? Im Meßwertblock 011 sehe ich bei 3 eine 0, 1und 2 zeigen ja den aktuellen Ladezustand der Batterie an. Denn auf VCDS sehe ich in Meßwertblock 011-1 die originale Kapazität, in 011-2 den aktuellen Zustand der Batterie und in 011-3 den Batterie Typ. Ich habe mal ein paar Bilder beigefügt um das Problem zu schildern. Mir ist klar das es sich hier um das CarPort Forum handelt, arbeite aber mit beiden Systemen, nur in CarPort ist halt vieles undokumentiert in der Kanalbeschreibung in der langen Anpassung. Für Hilfe bin ich euch dankbar. Car Port Bericht_2019-12-19.pdf
  12. Würde erstmal 4 neue Zündkerzen einbauen und den Fehlerspeicher löschen. Wenn P0300 bzw. P0304 nicht mehr auftaucht bist du schon mal ein Schritt weiter. Ansonsten noch das Zündmodul anschließend austauschen. Hat der Motor eine Zündleiste oder 4 einzelne Zündmodule? Wenn einzeln dann nur das vom 4 Zylinder erneuern.
  13. Hallo. Mal eine Frage hier in die Runde und nur als Anregung. Hat dieser besagte Motor ein AGR- Ventil? Denn dann kann es möglich sein das die AGR Kanäle im Ansaugkrümmer verkokt sind. Passiert sehr oft bei dem Z16XEP Motor von Opel, mit den gleichen Symptomen von Zündausetzern.
  14. Hat jemand eine Anleitung zum zurück stellen des Service Intervall. Bisher habe ich noch nichts brauchbares gefunden.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.