Jump to content
CarPort ForumCarPort Forum

kaischraubt

Members
  • Content Count

    33
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by kaischraubt

  1. Ich hatte das selbe Problem. Es lag daran, dass das Kabel alt war (Von 2011). Die in CarPort enthaltenen Treiber setzen ein recht aktuelles Kabel voraus.
  2. Das geht ja auch nicht, keine Treiber vorhanden und nicht vorgesehen. Verbindung funzt am besten über Autodiag-Kabel, je nach Typ der Diagnoseschnittstelle im Auto unterschiedlich. Ansonsten hilft eine einigermaßene Rechtschreibung beim Lesen. Was hast denn für ein Auto?
  3. Das ist bei meinem AFT-Motor so. AGG und ADY waren ja Neuauflagen der älteren Motoren mit modernerer Technik. Wenn Deine OBD also von einer Einspritzanlage namens SIMOS spricht, ist das sehr wahrscheinlich so. Entsprechend solltest Du auch in den Messwerten die elektronische ZZP-Verstellung sehen können. Das habe ich aber am Passat auch noch nicht ausprobiert. Also: Man dreht den Motor auf OT Zyl. 1 und stellt den Verteiler auf 0°. Das kommt eben nicht mehr so ganz genau, weil er elektronisch nachregelt. Wenn's übrigens nicht hinhaut, geht er in den Notlauf und hinterlegt dabei nicht unbedingt eine Fehlermeldung. Genaues Arbeiten zahlt sich also auch hier aus :) Im Zweifel bitte mal bei der Werkstatt, im Forum oder bei Bosch nachfragen.
  4. Hat der AGG noch nen Verteiler? Den musst Du natürlich manuell ins Verstellfenster drehen bzw. auf den Zeitpunkt. Da musst Du in Deine Unterlagen schauen oder im Netz suchen, was Dein Auto hat. CarPort sagt Dir ja schon mal, welche Motorsteuerung Du hast. Mein AFT hat eine SIMOS-Steuerung. Da dreht man den Verteiler ins Verstellfenster, und den Rest macht das Steuergerät.
  5. Also mal ne Übersetzung: Possible Solutions Check Intake Air Filter Check Mass Air Flow Sensor (G70) Check Ground Spots Check Wiring and/or Connections from/to Mass Air Flow Sensor (G70) Mögliche Lösungen Luftfilter prüfen Luftmassenmesser G70 prüfen Masseverbindungen prüfen Kabelverbindungen zum LMM prüfen Die Special notes sollen wohl eine Fehlersuche bei verschmutztem LMM ermöglichen. Hinweise gibt er auch auf die Dieselpumpe, exzessive Einschränkungen im Ansaug- und Abgassystem und den Rest verstehe ich nicht. Na ja, das kann ich. Was ich nicht kann, ist mit CarPort KKL Pro irgendetwas umcodieren oder den Service zurücksetzen. Ich habe das Gefühl als hätte ich mir besser VCDS gekauft. Dir viel Erfolg und einen möglichst sonnigen Suchtag! Edit: 0% Last bei 89 km/h macht mich stutzig.
  6. Hier das, was VCDS dazu sagt: http://wiki.ross-tech.com/wiki/index.php/16485/P0101/000257
  7. Hier surrt gar nix. Na ja, es wird wohl mitelfristig auf VCDS hinauslaufen. Ich bin wohl zu wenig Bastler für CarPort.
  8. Man kann ja mal über VCDS Lite herausfinden, wie die Kanäle der MWB heißen. Vielleicht lässt sich das auf das Dropdown-Menü von CarPort adaptieren.
  9. Nix zu sehen, wie's scheint. Ich versuch's nochmal mit der anderen Datei. Jetzt nimmt er beide :-) Diagnose Passat 2016_02_07.pdf Diagnose Polo 2016_02_06.pdf
  10. Moin Andi, das Hochladen der PDFs will nur eine Datei zur Zeit...
  11. Frage meinerseits: Lässt sich die Drosselklappe mit CarPort gescheit anlernen? Mein Polo bockt manchmal, seit ich die Klappe gereinigt habe. Danke im voraus!
  12. Das scheint sich mit meiner Anfrage im Feedback zu decken. Ich habe noch keine Antwort. https://forum.carport-diagnose.de/topic/2281-erste-eindr%C3%BCcke-und-verbesserungsvorschl%C3%A4ge/ Was hast Du denn für ein Auto? Vielleicht können wir uns ja kurzschließen und versuchen, eine Lösung zu finden. Mich nervt, dass es zweierlei Temperaturen gibt, die Ansaug - und die Kühlmitteltemperatur, die man nicht unterscheiden kann, weil sich Carport da etwas lausig ausdrückt. Ich kontrolliere jetzt immer mit VCDS Lite, aber das kann's ja wohl nicht sein.
  13. Hippie, der... Ja nee, ehe ich Dir Mist erzähle, lasse ich's lieber. Auf jeden Fall würde ich mir nen Fachmann suchen (Dorfschlosser sind oft besser als ihr Ruf) oder eben Autoelektriker. Bei Bosch haben sie für die meisten Autos Stromlaufpläne und wissen auch, wie man die liest. Wobei mich der Sylter Boschdienst nie als Werkstattkunden begrüßen wird ;) Die Unterlagen sind auf jeden Fall gut. Mein Mechaniker benutzt die für fast alle Reparaturen.
  14. Das ist ja nicht so gut. Das scheint ja auch ein neueres Modell zu sein, da kann ich natürlich auch Unrecht haben. Elektronische ZE kenne ich nicht. Sonst vielleicht mal beim Boschdienst fragen?
  15. Das kann jede bessere Werkstatt realisieren, wenn sie weiß, welches Kabel vom Lichtschalter zum Kombiinstrument führt. Den SEAT-Händler kenne ich natürlich nicht :)
  16. Ich habe auch den Eindruck, dass das Ganze ziemlich tolerant ausgelegt ist. Wahrscheinlich pöbelt er erst, wenn er mit seiner adaptiven Einspritzung nicht mehr nachkommt (Ja ja, sowas hat er auch!). Und die guten Platinkerzen will er auch. Wenn die so wie beim Passat 100.000 km halten, soll mir das recht sein. Auf der anderen Seite macht meiner so langsam Freude. Morgen bekommt er eine neue Dichtung an der Drosselklappe, und dann hoffe ich, dass er dauerhaft unter 7 Litern bleibt. Auf die Lampe sollst Dich man nicht so fertigmachen. Hast denn gescheite Lambdawerte? Ach ja. Neues Flexrohr hat bei mir Wunder gewirkt.
  17. Dann musst Du jemand finden, der Dir Deine Instrumentenbeleuchtung an Zündungsplus hängt, also losgelöst vom Lichtschalter. Das ist bei den Kisten eine rein elektrische Angelegenheit, soviel ich weiß. Alternativ kannst Du das mit nem Kippschalter lösen, aber das ist ja wohl weniger elegant :)
  18. Moin, heute kam mein neues Autodia K409, das Plug & Play funktioniert. Ich konnte also meine neue CarPort-Kopie ausprobieren. Es gibt ein paar Kritikpunkte: Bei der Beantwortung einer Frage im VAG-Forum musste ich erst bei RossTech schauen, weil die Fehlerbeschreibung in CarPort zu knapp ist: ": 17536 - P1128 Bank1,Gemischadaption (mult) oberer Grenzwert überschritten, sporadisch" müsste besser "Gemisch zu mager" heißen. Fehler Nummer 1127 entsprechend "Zu fett". Und dann noch meine Eindrücke von den ersten Versuchen mit CarPort: In der Hauptsache hat das Programm eine übersichtliche Oberfläche, ich bin für den Preis durchaus zufrieden. Unübersichtlich wird's allerdings, wenn man an die Messwerte will, die Liste ist sehr umständlich zu entziffern, wie ich finde. Das funktioniert zwar unter OBD2 etwas besser, aber da kommt die Datenübermittlung nicht immer mit. Teilweise muss man gleichlautende Bezeichnungen erst anhand der Daten deuten (Zum Beispiel den aktuellen Lambdawert und den Durchschnitt). Teilweise steht da "Messwert", und es bleibt unklar, was der bedeuten soll. Mir ist klar, dass es sehr viele Steuergeräte gibt, die sich alle unterschiedlich ausdrücken, in sofern wäre ein "Customizing" auf der Anwenderseite sinnvoll. Kann man daran etwas konfigurieren, zum Beispiel eine Ini-Datei oder so? Ebenso fehlt mir die Möglichkeit, meinen Fahrzeugtyp einzugeben. Der Diagnosebericht lässt sich vom Programm her mit "6k Seat Cordoba" oder so beschriften, zu dem die Diagnosetechnik ja auch baugleich ist. Der Polo Variant/Classic heißt übrigens Polo 6kv, den Passat 3A5/35i (Zweite Baureihe des 35i) fand ich auch nicht. Die könnten mal in ein Update, bitte. Der Passat mit OBD1 wird nicht durchgehend ausgelesen. Der Lambdawert zum Beispiel kommt nur stichpunktartig, und man muss sich seinen Schnitt zusammenreimen. Bei anderen Programmen habe ich das schon besser gesehen, vielleicht lässt sich ja was machen. Damit vielen Dank für den Support, der mich auf die richtige Spur mit dem Kabel gebracht hat. Ich hoffe, die Vorschläge tragen zu einer Verbesserung des Programms bei. Kai
  19. Nebenluft ist oft die Ursache und vergleichsweise günstig zu reparieren. Woher soll ich wissen, wie viel Druck Deine Pumpe hat? Ich weiß ja gar nicht, welches Auto das ist. Mein Passat mit AFT-Motor und 307.000 km hat alles, auch die Lambda und den Kat sowie die Benzinpumpe, noch erste Garnitur, der Polo mit ANW-Motor und 226.000 km ebenfalls. Der Passat hat bei 300.000 wegen verstopften Spritfilters geruckelt. Ansonsten bockte er neulich, weil sich der Anschluss der Kurbelgehäuseentlüftung aufgelöst hat, der Polor trinkt etwas mehr und bockt bei hektischem Anfahren, weil die Dichtung zwischen Luftfilter und Drosselklappe sich verabschiedet hat (Rissig und zerbröselt). Der Polo regelt also die Benzinzufuhr hinter der Nebenluft her. In beiden Fällen beträgt der Schaden etwa 6 €. Da würde ich erstmal alles durchforschen. Wenn man einen Verdacht hat, kann man bei laufendem Motor mal Bremsenreiniger auf die vermutete Leckstelle sprühen, da sollte sich dann was tun. Ja, und bevor weitere Maßnahmen erfolgen, also, wenn alles dicht zu sein scheint, die Lambda mal beobachten (Messfahrt mit "Lambda-Faktor" in der Leseliste unter "Messwertblöcke") Hier kannst Du Dir mal ansehen, was Nebenluft ("Unmetered Air" heißt "unbemessene Luft") bewirkt, wenn man nur den Ölpeilstab rauszieht. Da also auch mal gucken. Da kommt später auch der Tipp mit dem Bremsenreiniger (Im Film "Carburator cleaner" genannt). Nicht übertreiben, das Zeug brennt leicht. https://www.youtube.com/watch?v=yM3iarhSP68#t=120
  20. Hilft das? Ich würde mal alles per Messfahrt anschauen. Am LMM ist manchmal auch eine Kabelverbindung lose oder so. Oxygen sensor könnte die Lambda sein, die mal per Messfahrt kontrollieren, sollte im normalen Bummelbetrieb immer einen "Lambda Faktor" (Siehe CarPort-Messwertblock) um 1 halten. Die Lambda-Spannung bewegt sich im Bummelbetrieb meist bis 0,5 Volt, wenn man durchtritt, muss sie auch mal auf 0,8 Volt gehen, der Lambda-Faktor soll sich nicht weiter als plusminus 10 % verändern und nach Veränderungen bald zur Ruhe kommen. Bei Vollast stimmt der Wert allerdings nicht. Läuft die Kiste normal? Wenn er zu wenig Benzin gibt, kann's auch an Nebenluft liegen, zum Beispiel Kurbelgehäuseentlüftung gerissen oder so. Dann kommt die Einspritzung nicht hinterher. Benzinpumpe im Tank könnte zu wenig Druck fördern (Laufleistung?) Spritfilter dicht... Ach ja: CarPort könnte bitte mal "Gemisch zu mager" ergänzen (Das ist die Übersetzung von "System too lean"), Fehler 1127 entsprechend "zu fett" bitte. Viel Erfolg!
  21. Soooooooooooooooo! Dank Support vom CarPort-Team kam ich bald auf die Lösung: Der neue Treiber mochte das alte Kabel nicht. Heute kam das Neue AutoDia K409, das funktionierte Plug & Play. Sowohl der Passat als auch der Polo zeigen, was sie haben, und mit beiden ließ sich eine Lambda-Messfahrt unternehmen. Der Passat rückt allerdings nur Stichpunktmessungen im 5-Sekundentakt raus, während der Polo live übermittelt. So weit, so gut, weitere Versuche folgen nach dem Aufladen des Akkus. Das gibt erste Gelegenheit zu einiger Kritik am Programm: In der Hauptsache hat es eine übersichtliche Oberfläche, ich bin für den Preis durchaus zufrieden. Unübersichtlich wird's allerdings, wenn man an die Messwerte will. Das funktioniert zwar unter OBD2 etwas besser, aber da kommt die Datenübermittlung nicht immer mit. Teilweise muss man gleichlautende Bezeichnungen erst anhand der Daten deuten (Zum Beispiel den aktuellen Lambdawert und den Durchschnitt). Teilweise steht da "Messwert", und es bleibt unklar, was der bedeuten soll. Mir ist klar, dass es sehr viele Steuergeräte gibt, die sich alle unterschiedlich ausdrücken, in sofern wäre ein "Customizing" auf der Anwenderseite sinnvoll. Kann man daran etwas konfigurieren, zum Beispiel eine Ini-Datei oder so? Ebenso fehlt mir die Möglichkeit, meinen Fahrzeugtyp einzugeben. Der Diagnosebericht lässt sich vom Programm her mit "6k Seat Cordoba" oder so beschriften, zu dem die Diagnosetechnik ja auch baugleich ist. Der Polo Variant/Classic heißt übrigens Polo 6kv, den Passat 3A5/35i (Zweite Baureihe des 35i) fand ich auch nicht. Die könnten mal in ein Update, bitte. Vielen Dank, Kai
  22. Ja, habe ich ja. Das Forum ist für's Programm und seine Tücken. Für den Golf und seine Tücken gibt's ebenfalls reichlich Foren. Mit "https://www.ecosia.org/search?q=SOLLWERT+LADEDRUCK+AXX&region=&lang=&f=false"kam ich hier an: http://www.a4-freunde.com/forum/showthread.php?171647-Logfahrt-Ladedruck-Soll-Ist-Differenz-normal Die scheinen mir Plan von dem Leistungsgebläse zu haben. Ich würde gar nicht auf den Trichter kommen, ein Motorproblem hier zu klären. Es gibt ja hunderte von Vauwehmotoren. Aber wie Du siehst gibt's auch dafür eine Lösung. Jag ihn nicht so, Deinen Turbogolf, ist nicht gut für die Lager...
  23. "Der MWB des Luftmassenmesser gibt einen maximalen Wert von 65 g/s aus, wo in der Labeldatei eigentlich 160 g/s angegeben sind..." MWB halte ich mal für Messwertbereich. Ansonsten bitte weiterforschen, irgendwo steht's mit Sicherheit. Übrigens geht meiner Meinung nach nichts über ein gutes Gefühl für den Motor. Der Polo gibt unter OBD2 "alles in Ordnung" aus, aber ich bin mit dem Verhalten im unteren Drehzahlbereich unter Last nicht zufrieden. Die wahrgenommenen Zündaussetzer nimmt das System gar nicht für voll, weil sie so kurz sind und selten vorkommen. Heute habe ich also ein Zündkabel gewechselt, dessen Haltefeder an der Kerze verschwunden war. Jetzt bleibt noch der Zündautomat, wenn sich's nicht gibt. Die Lambda vor'm Kat findet das System noch O.K., der Verbrauch gibt aber zu denken. Da habe ich also meine Kandidaten für Besserungsversuche. Alles andere bleibt so, vielleicht noch nen neuen Spritfilter. In dem Sinne viel Erfolg! Wenn Du mit Leistung, Fahrverhalten und Verbrauch zufrieden bist, lass ihn in Ruhe :-)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.