Jump to content
CarPort ForumCarPort Forum

Tomcat

Members
  • Content Count

    44
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2
  1. Gar nichts. Das ist bei meinem T-Roc (BJ 2018) genauso. Für das Stg. #09 gibt es bei neueren Fahrzeugen keine Codierungsmöglichkeiten, da wird alles über Anpassungen gemacht.
  2. Hallo2 Hab mal diese Liste (für MQB) gefunden:
  3. Ich bin zwar nicht Jens, aber wenn du hier guckst, siehst du das Original. Ich hab das hier zusammen mit der Software gekauft, es sieht ganz genauso aus, wie auf dem Bild und es funktioniert völlig problemlos. Gruß Jürgen
  4. Ich habe bei meinem T-Roc den Zeigertest ganz normal über #17, Byte 1 Bit 0 aktiviert und das funktionierte auch auf Anhieb. Geht aber nur beim analogen Kombiinstrument, nicht beim AID.
  5. Welche Lizens hast du denn? Dazu wird wird das Pro-Modul Can benötigt. Solltest du dann unter Grundeinstellungen finden.
  6. Wie gesagt, bei den o.g. Komplettpaketen oder bei Kauf beider Lizensen (KKL und CAN) hast du ja beides zusammen. Man könnte ja auch nur die Komplettpakete anbieten, aber dann müssten ja diejenigen, die nur ein neues Auto haben, etwas mitbezahlen, was sie gar nicht benötigen. Insofern finde ich das doch sehr flexibel.
  7. Ich benötige und habe nur das "Pro-Modul CAN", aber ich habe das so verstanden, dass wenn du beide Lizensen (CAN und KKL) gekauft hast, die Software auch beides ohne Umschaltung oder Neu-Aktivierung bedienen kann. Ist also gar nicht umständlich. Du musst halt nur entscheiden, ob du nur Fehler auslesen/löschen möchtest (Basis-Module) oder auch Codierungen/Anpassungen und erweiterte Serviceaktionen (Stellgliedtest, Grundeinstellungen) durchführen möchtest (Pro-Module). Dazu gibt die Tabelle "Funktionsübersicht der Diagnose für VAG-Fahrzeuge" auf dieser Seite (weiter nach unten Scrollen) Aufschluss. Wichtig ist aber auch, wie oben geschrieben, dass das Interface das unterstützt. Es gibt auf der "Kaufen"-Seite auch Komplett-Pakete (Interface plus Software für KKL, CAN und OBD2) für 99,95€ (Basis-Module) oder 199,95€ (Pro-Module)
  8. Da gibt es schon große Unterschiede. Guckst du hier, welche Adapter mit CarPort funktionieren und welche Funktionen/Protokolle damit möglich sind. Das von dir genannte "OBD2U EOBD Diagnoseinterface mit USB" ist dort nicht gelistet, könnte gut sein, dass das nur für OBD2 funktioniert, nicht aber für KKL oder CAN. Zu empfehlen, da universell für alle Protokolle, sind da die von Bevo oben genannten Adapter AutoDia K509 oder ein CP Compact.
  9. In der Auflistung haben viele Vieles, das ist aber hin und wieder nur einfach kopiert, aber nicht alles für das spezielle Fahrzeug getestet bzw. unnötig. "Aktivierung der LED Kennzeichenbeleuchtung" oder " Nachträgliches freischalten des Lane Assist - Spurhalteassistent" z.B. ist beim T-Roc ja gar nicht nötig, da serienmäßig. Andere Dinge, wie z.B. Adaptive Frontscheinwerfer, gibt es beim T-Roc nicht. Mit solchen Listen sollte man also vorsichtig sein. Macht Sinn, sich einen Screenshot eines Autoscans oder der Steuergeräteauswahl zu machen, dann hat man die TN aller verbauten Steuergeräte immer parat. Jo, Avatar stimmt, Energetic Orange mit Dach in Black Oak Brown. Mehr Farbe auf die Straße! Gruß Jürgen
  10. Hallo Mike, ich habe bei meinem T-Roc den Fernlichtassistenten nachträglich codiert und wollte eigentlich auch die Geschwindigkeitsschwelle etwas herabsetzen, habe aber dazu auch nichts gefunden. War mir dann aber nicht so wichtig und habe das nicht weiter verfolgt. Die Beschreibung hast du vermutlich von hier: https://www.stemei.de/pages/coding/vw-t-roc-a1/frontfeldkamera-fernlichtassistent-geschwindigkeitsschwellen-anpassen.php Im Stg #A5 werden die angegebenen Kanäle ("Aktivierungsgeschwindigkeit für Fernlichtassistent" und "Geschwindigkeitsschwelle für Fernlichtempfehlung") bei meinem T-Roc auch nicht angezeigt, hier ein (allerdings schon ein Jahr alter) Screenshot der verfügbaren Anpassungskanäle:) Mit einer neueren Version von CarPort habe ich es allerdings noch nicht probiert. Die Frage ist auch, ob die Angaben auf der Stemei-Seite stimmen, oder ob diese einfach von einem anderen Fahrzeug "kopiert" wurden, beim im T-Roc verbauten Steuergerät aber gar nicht verfügbar sind. EDIT: Hab gerade noch was gefunden. In der Codierübersicht von djduese (verlinkt in der Signatur von Bevo) unter Golf 7 (vor Facelift) steht, dass die Anpassungen der Geschwindigkeiten nur möglich ist, wenn die Teilenummer des Steuergeräts #A5 mit 5Q0.... anfängt und dass es bei 3Q0... nicht möglich ist. Bei meinem T-Roc ist das Stg 3Q0980654H verbaut.
  11. Ich habe bei meinem T-Roc auch versucht, das nachträglich zu codieren. Hat auch nicht funktioniert (nur geringe Bewegung und kein korrektes Zurückfahren in die Normalposition). Habe dann herausgefunden, dass VW zwei verschiedene Spiegel-Motoren verbaut. Für die Beifahrer-Spiegelabsenkung werden Motorn benötigt, die Rückmeldungen über die aktuelle Spiegelposition an das Türsteuergerät (J387) geben. Im angehängten Schaltplan-Auszug (Türelektrik Beifahrer) sieht man im oberen roten Kasten die Motoren V25 und V150 für die vertikale und horizontale Spiegelverstellung mit Rückmeldeleitungen (symbolisiert durch das Potentiometer) und im unteren roten Kasten die Alternative ohne Rückmeldung an das Steuergerät. Beim T-Roc ist es so, dass die Motoren mit Rückmeldung nur verbaut sind, wenn auch die elektrische Spiegelanklappung vorhanden ist. Das ist bei meinem nicht der Fall. Das wird beim Octavia vielleicht ähnlich sein.
  12. Ich bin zufrieden mit CarPort, bisher konnte ich letztendlich alles machen, was ich wollte. Einmal hat etwas nicht auf Anhieb funktioniert, da hat sich der Support aber zügig darum gekümmert und ein Update der Software gemacht. Die Software wird also regelmäßig verbessert und es gibt auch gelegentlich neue Funktionen (siehe Changelog auf der Download-Seite). Man kann aber mit der gekauften Lizens nur 1 Jahr lang Updates nutzen, steht aber alles auf der Webseite. Mir geht es auch nur um Fehlerspeicher auslesen/löschen und Codierungen und vielleicht mal später (hab noch Garantie) kleine Service-Aktivitäten (Bremsbeläge wechseln z.B.). Die Diagnose-Funktionen, z.B. Stellglied-Test, Messwertblöcke etc. habe ich noch nicht benutzt und werde sie vermutlich auch nie benutzen, dazu habe ich von modernen Autos einfach zu wenig Ahnung. Eine Anleitung gibt es leider nicht, aber eigentlich ist fast alles selbsterklärend. Für die für ein Fahrzeug möglichen Codierungen und Anpassungen findet man diverse Quellen im Internet, z.B. in der Signatur des Users "BeVo". Ansonsten einfach hier fragen.
  13. Ist ja dann mit der Anpassung beim T-Roc fast identisch, nur dass der Audi nur jeweils eine Leuchte links und rechts hat, beim T-Roc sind ja auch noch Leuchten in der Heckklappe, die separat codiert werden müssen. Freut mich, dass es geklappt hat.
  14. Hallo, ich habe das bei meinem VW T-Roc auch gemacht. Da war es mit CarPort fast die gleiche Vorgehehensweise, wie oben beschrieben, nur dass ich zunächst Kanal 2648 (Aussenlicht_Front) anwählen musste und darin gab es dann den Parameter "Tagfahrlicht - Dauerfahrlicht aktiviert zusätzlich Standlicht" der dann auf "aktiv" gesetzt werden musste. Das sollte so auch auf den Audi übertragbar sein, einfach mal nach "Aussenlicht_Front" suchen. Mir gefiel das allerdings so nicht, da dann immer auch die Nummernschildbeleuchtung mit an ist und außerdem die grüne Leuchte im Lichtschalter immer leuchtet und man an der nicht mehr sehen kann, ob die Lichtautomatik das Abblendlicht eingeschaltet hat oder nicht. Daher habe ich das wieder rückgängig gemacht und das direkt über die entsprechende Lampen-Nummern programmiert, anbei ein Screenshot für das rechte innere Rücklicht (Kanal 1384), muss dann für die anderen drei Rückleuchten genauso durchgeführt werden (Kanäle 1380, 1381 und 1383). So leuchten nur die Rückleuchten, sonst aber nichts. Aber Achtung: hier sollte man sehr aufpassen, dass man die richtige Leuchte erwischt, sonst leuchtet nachher der Blinker mit dem Tagfahrlicht. DIe Lampennummern sind beim Audi sicher anders!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.