Jump to content
CarPort ForumCarPort Forum

Windows in einer virtuellen Maschine


wan.gul
 Share

Recommended Posts

Hallo

 

ich habe bzgl. Windows in einer Virtuellen Maschine + CarPort ein paar Fragen.

 

Ab der Version 1.4.X lässt sich CarPort in einer virtuellen Umgebung nicht mehr starten.

Hat es einen technischen Grund dafür oder ist es ein reines Lizenzproblem?

Wird sich in dieser Richtung in Zukunft noch etwas ändern?

 

Hintegrund zu dem Thema:

Ich bin ein Mac User und für mich ist die Installation von CarPort in einer VM die einzige Möglichkeit.

Nur ein Notebook zu kaufen, um CarPort nutzen zu könnnen, halte ich für übertrieben.

Darüberhinaus werden unter diesem Gesichtspunkt auch die Alternativ-Systeme wie V..S attraktiver.

 

Gruß W.

Link to comment
Share on other sites

Hi

 

schau mal da https://forum.carport-diagnose.de/topic/292-beta-l%C3%A4uft-nicht-in-parallels-vm/?hl=%2Bvirtuelle+%2Bmaschine&do=findComment&comment=2786 auch wenns wahrscheinlich nicht das ist was du gern lesen würdest.

 

MfG Sepp

Diagnoseinterface: CP compact, Menke Diag 1000, AutoDIA K409 + K509

Module: CarPort OBD, KKL, CAN

Fahrzeuge: GolfVI 1,4TSI, Polo(6R) 1,4, Audi Cabriolet (Typ89) 2,0E

Link to comment
Share on other sites

Hi

 

Danke Sepp.

Irgendwie kommt man mit einer einfachen Suche nicht auf diesen Thread.

 

Zitat vom Admin:

Da die Kopplung der Lizenz an eine virtuelle Maschine leider nicht sonderlich sinnvoll ist, werden virtuelle Maschinen in den aktuellen Versionen nicht mehr unterstützt.

 

Was ich mich jetzt aber frage:

Ist die Kopplung der Lizenz an einen PC sinnvoll?

 

Ich denke, dass so ein Lizenzmodell auch nicht die beste Lösung ist.

 

Gruß, W.

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Ist die Kopplung der Lizenz an einen PC sinnvoll?

 

 

Natürlich ist das sinnvoll, denn die Macher wollen ihren Aufwand auch entschädigt sehen und das ist legitim. Wäre das nicht so, würden die Schlüssel schneller als du hier schreiben könntest im Netz auftauchen. Da hätten die Leute auch noch weniger Hemmungen, da bei so einer kleinen Firma kaum zu vermuten ist, dass die Leute haben, sowas im Netz zu verfolgen und zur Anzeige zu bringen. Ist leider so heute.

Wenn ich halt mit Software-Schlüsseln arbeite, ist die Gefahr, dass virtuelle Maschinen mehrfach genutzt werden. Dies sollte aber überschaubar sein, da es schon ein gewisser Aufwand ist auf jedem Laptop dann nen VM Server zu erstellen und immer die aktualiserten VMs zu verteilen. Dem gegenüber steht ne komplette Nutzergruppe, die willens wäre die Software zu kaufen. Ich denke dass die Carport Macher mit der Entscheidung VMs ausschzuschliessen mehr gekaufte Lizenzen verlieren, als Raubkopien durch VM Verteilung gemacht würden.

Letztendlich könnten die Carport Entwickler über ne Dongle Version nachdenken. Nicht so aufwendig wie VCDS im Interface, sondern USB Stick. Gibt es genug preiswerte Lösungen.

Wie schon in meine anderen Beiträgen erwähnt gibt es halt auch zwingende Gründe Bootcamp nicht nutzen zu KÖNNEN. Bootcamp unterstützt nur 64-bit Windows. Es gibt genug Leute die die wegen Treiberkompatibilität 32-bit Win brauchen.

Link to comment
Share on other sites

Der meiner Meinung nach einzig sinnvolle Kopierschutz ist ein Handbuch mit 500 Seiten und das wollen wir auch nicht.

Ein gebrauchter Laptop kostet nicht mehr viel und hat in der Garage eher was zu suchen als ein Mac.

Gruss Frank

 

Ich brauch keinen alten Laptop, der dann rumsteht, dessen Akku ständig leer ist, dessen Uhr auch noch über diesen gepuffert wird etc.

Genau so einen hatte ich nämlich bisher nur für VCDS lite. Nervte nur. Entweder mit Kabelverlängerung direkt, oder warten bis Akku dann geladen.

Wer die DIag Software regelmässig und für Fremdarbeiten nutzt, für den ist sowas mit Sicherheit ne Lösung. Aber nicht, wenn man vielleicht einmal im Jahr Fehler auslesen muss, oder ne Kleinigkeit an den Comfort-Funktionen einstellen.

Für mich ist Carport ne preiswertere Alternative zu VCDS für Gelegenheitsnutzer. Und vor allen Dinge weger der Änderungsfunktion interessant. Nur Fehler auslesen kann ich auch mit der alten VCDS lite.

Link to comment
Share on other sites

Ich stecke nicht mehr so in VM drin, kann mich aber erinnern das ich immer mit Einschränkungen leben musste (Hardwareunterstützung etc).

Frage ist was wird an Hardware unter Parallels alles Emuliert, Hardware und Befehlssätze meine ich hier im besonderen.

Ich weiss das die Mac aktuell von Intelprozessoren angetrieben werden. Greift die VM dann direkt auf den Prozessor zu um die SSE Befehlssätze aufzurufen oder wie geht das da?

Ich frage deshalb im besonderen nach den SSE (hier der SSE2) Befehlssatz, weil die Entwickler einen Compiler verwenden der diesen zwingend erforderlich macht.

Wie gesagt ich steck da nicht mehr drin und kenne die Parallels nicht.

 

Gruß Bernd

 

EDIT: Ich schieb mal noch was hinterher

Zitat von einem Vertreiber der Konkurenzsoftware

"ACHTUNG: In einer Virtuellen Maschine (VM) kann VCDS / VAG-COM nicht betrieben werden!"

Nasenbohrer für Infos

Diagnoseinterface Diamex CP Compact, CarPort OBD,KKL Pro,CAN Pro

Fahrzeuge: Superb II Kombi Fl 2.0 TDI 170@210 PS | Skoda Rapid Spaceback | Superb III 2.0 TDI 4x4 190 PS |Superb II Kombi 2.0 TDI 170 PS

Fehler Auslesen, Löschen, Anpassungen und Codierungen, VIM Freischaltungen (Audi) soweit möglich!

https://onedrive.live.com/view.aspx?resid=3AE6945C79E4C9E!17729&app=OneNote&authkey=!AMn8y885S2R-6Xg

Danke an djduese, für alle die das nutzen möchten Bitte haltet Euch an die Regeln!!! Danke

Link to comment
Share on other sites

Ich stecke nicht mehr so in VM drin, kann mich aber erinnern das ich immer mit Einschränkungen leben musste (Hardwareunterstützung etc).

Frage ist was wird an Hardware unter Parallels alles Emuliert, Hardware und Befehlssätze meine ich hier im besonderen.

Ich weiss das die Mac aktuell von Intelprozessoren angetrieben werden. Greift die VM dann direkt auf den Prozessor zu um die SSE Befehlssätze aufzurufen oder wie geht das da?

Ich frage deshalb im besonderen nach den SSE (hier der SSE2) Befehlssatz, weil die Entwickler einen Compiler verwenden der diesen zwingend erforderlich macht.

Wie gesagt ich steck da nicht mehr drin und kenne die Parallels nicht.

 

Gruß Bernd

 

EDIT: Ich schieb mal noch was hinterher

Zitat von einem Vertreiber der Konkurenzsoftware

"ACHTUNG: In einer Virtuellen Maschine (VM) kann VCDS / VAG-COM nicht betrieben werden!"

 

 

Also VCDS-lite/VAG-COM 3.xx läuft ohne Probleme. Parallels hat das recht gut im Griff. Ich hab sogar nen Hardware Dongle für ne andere Software drunter laufen. Ich hab versucht den Kram mat unter VM und Virtual Desktop ans laufen zu kriegen. Keine Chance.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.