Jump to content
CarPort ForumCarPort Forum

landyweg

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

landyweg last won the day on November 2

landyweg had the most liked content!

About landyweg

  • Rank
    Member

Recent Profile Visitors

27 profile views
  1. Meine läuft auch nicht wenn der Motor warm genug ist, bzw. schaltet sich selbstständig aus. Der Hersteller weiß wann die Differenztemperatur zu klein ist. Schau dich schon mal nach einem Repsatz um.
  2. Hallo Tobi, liest sich schlüssig was Du da gemacht hast. Wenn es mein Auto wäre, dann würde ich versuchen die Pumpe (ab zu horchen), ob sie wirklich nicht läuft. Am Stecker der Wasserpumpe könnte man versuchen zu Messen, ob die Pumpe überhaupt Stromkontakt bekommt. Dann könnte es banalerweise auch sein, daß die Wassertemperatur bereits einen Schwellenwert erreicht hat bei dem die Standheizung nicht mehr startet um bei laufendem Motor nach zu heizen. Wenn ich ein Steuergerät nicht mehr erreichen kann, dann mache ich die Zündung aus, demontieren beide Batteriekabel und halte die anschließend zusammen. Dadurch baue ich die Restspannung im System ab. Danach die Kabel wieder korrekt montieren und alles müsste wieder funktionieren. Der Ralf.
  3. @Jochen, Was das soll? Du kannst dir hier als Privatmann einen Zugang zum Original Handbuch von deinem Fahrzeug vom Hersteller beschaffen. Alle Informationen die eine Werkstatt haben kann hast Du dann auch. Lies doch bitte mal. MELDE DICH AN.
  4. @Jochen, Du möchtest qualifiziert reparieren? Dann schau dich hier vorher um und lade dir die Info's runter https://erwin.audi.com/erwin/showHome.do
  5. @Jochen, also sooo zufriedenstellend war das für mich heute nicht. Mein neuer Kenntnisstand ist: Der 3,0Tdi hat zwei Öldruckschalter die definierte Werte haben. Die Ölpumpe hat zwar noch ein Druckregelventil, aber es gibt ein zweites, elektrisch angesteuert. Die beiden Druckschalter senden ihre Werte an das Steuergerät und das schickt im geeigneten Augenblick das Öffnungssignal an das anzusteuern Druck entlastungsventil auf deinem Foto, um den jetzt zu hohen Druck ab zu bauen. Der für den niederigen Öldruck zuständige Schalter scheint nicht der zu sein den Du getauscht hast. Wenn Du Werkstatt Kosten vermeiden und selbst reparieren möchtest, dann würde ich an deiner Stelle den Schalter im Bereich des Ölfilters und das Druckventil auch ersetzen. Ich denke das war es dann. Du kannst dir natürlich auch mehr Arbeit machen und das Ventil mit dem Schraubenzieher am Ohr abhorchen, ob das überhaupt funktioniert. Mit dem Multimeter messen bei laufendem Motor, ob da bei dem Schalter das Öffnungssignal vom Steuergerät überhaupt ankommt. Wenn das Signal vom Steuergerät ankommt, aber das Ventil nicht hörbar klickt brauchst Du nur das zu wechseln.
  6. Hallo Bevo, ich habe davon auch nur gelesen, daß besagte Schalter am Filtergehäuse wegen Fertigungsfehlern nicht zurück gerufen, aber zumindest eine Zeit lang öfter getauscht wurden. Schraubende Grüße, Ralf.
  7. @Jochen, habe gerade gelesen das Du zwei Öldruck Schalter hast. Einen am Ölfiltergehäuse und einen am Schwingungsdämpfer. Den am Ölfiltergehäuse hast Du nicht? Da sollte einer für den niederigen Öldruck sitzen. Neuer Ansatz vom Schrauber: Pleuel- und Kurbelwellenlager neu. Das Geld kannst du dir sparen selbst das ersetzen der Ölpumpe war überflüssig. Wenn beide Öldruckschalter erneuert wurden. Der Öldruckschalter unten am Schwungrad F22 Der Öldruckschalter für reduzierten Öldruck F378 am Ölfiltergehäuse. Mit dem Schalter für reduzierten Öldruck F378 hat Audi auch probl. mit. Wenn beide Schalter i.O. sein sollten würde ich eher auf einen elektrischen Fehler tippen. Das Kabel vom Ölruckschalter ist irgendwo am Motor angescheuert oder ähnliches. Das habe ich dazu in einem Forum gefunden.
  8. @Jochen, Ja, die Fehlerliste verstehe ich so, das das Steuergerät mir sagt das der Öldruck seinen Grenzwert überschritten hat. Wenn sich ein mir bekannter Mechaniker nicht Krank gemeldet hat, dann werde ich den heute Nachmittag treffen. Der kennt sich mit dem Motor aus und kann mir zu dem Ventil mehr sagen.
  9. @Jochen, der Öldruck wird zum Beispiel über einen Anschlussadapter am Öldruckschalteranschlussgewinde gemessen. Aber so wie es sich anhört wird hier alles ok sein. Wenn ich zu viel Öl drin ist, Du keine Fremdgeräusche bei Stand Drehzahl hörst, dann wird mechanisch warscheinlich alles in Ordnung sein. Dieses dargestellte Ventil kenne ich nicht. Es ist nicht das was ich meine. Meins sitzt in der Ölpumpe und ist einstellbar. Den Öldruck sollte dir jede zweite Landmaschinenschmiede messen können. Und lass das mit dem Ölsieb. Es ist sicher nicht nötig. Es wird ein elektrisches Problem sein. Ich habe meinen Rechner nicht hier, sonst würde mich auch mal interessieren wo man die Motoristwerte abfragt und darstellt. Ich bin aber sicher das man sie sich anzeigen lassen kann. Hilft dir aber jetzt nicht Ich möchte nichts unterstellen, aber möglicherweise hast Du einen Öldruck Schalter von der Marke Ebay besorgt und nicht Original?
  10. @Jochen, bitte vergiss das mit dem Öldruckventil. Die sind mit Siegellack fixiert und verstellen sich normalerweise nicht. Schau dir über deine CarPort Software (wozu hast Du die sonst gekauft?) deine Öldruckwerte an, dann siehst Du was bei laufendem Motor passiert. Der Öldruck wird permanent bei jeder Drehzahl überwacht. Das Sieb sitzt zu? Wenn ich das richtig in Erinnerung habe ging es um einen A6 irgendwastdi. Die haben außen liegende Zahnriemen und somit keine Probleme mit interner Motorsteuerung. Bei denen kommt es aber vor das sich das Motoröl verdünnt, weil es sich mit eindringendem Diesel vermischt. Kontrolliere bitte deinen Motorölstand. Zeigt der Peilstab über Voll an, dann zur Kontrolle sofort in die Werkstatt. Beim Benziner könnte das verstopfte Sieb ein Thema sein weil Teile der Gleitschienen/Kettenführung in Auflösung sind. Dann müsste man aber eigentlich was hören bei niedrigen Drehzahlen. Wenn Du also bei niedriger Motordrehzahl und warmem Motor ein leises Rasselgeräusch aus der Gegend am Kühler hörst, dann auch zum Profischrauber.
  11. @jochen, Der Öldruck kann ja auch zu hoch sein in dem das Druckregelventil an der Ölpumpe im Weg blockiert ist ect. Das Motorsteuergerät "weiß einen Wert" um den herum sich der Öldruck bewegen sollte. Der kann auch nach oben übersprungen sein. Bei laufendem Motor müsste man die soll und istwerte mit der CarPort Software auslesen können um zu sehen was es zu meckern gibt. Ich habe es aber noch nicht gebraucht und gemacht. Ich würde im Motorsteuergerät nach schauen. Grundsätzlich: Riech mal an deinem Ölpeilstab ob es nach Diesel riecht, dann hast Du Diesel im. ÖL UND ES IST STARK VERDŰNNT, Dann kann es sein das der Sollöldruck bei einer fiktiven Drehzahl nicht erreicht wird. Dann. EINSPRITZDÜSEN überprüfen lassen und Ölwechsel machen.
  12. hallo Jochen, der Fehler kann natürlich auf dem Kabelweg liegen! Es kann ein "loser PIN Kontakt im Stecker/Schalterbereich, oder aber auch am Stecker zum Steuergerät liegen. Um einen Kabelbruch aus zu schließen könntest Du sporadisch ein anderes Kabel verwenden. Du könntest aber auch den Wiederstand des ausgebauten Kabels mit einem Multimeter messen wärend Du das Kabel bewegst. Wenn der Wert sich ändert liegt ein Bruch vor. Meistens liegt es aber an den Pinnkontakten. Viel Glück, ralf.
  13. Auspuff dicht. Zu hoher Gegendruck durch Fremdkörper? Mach den Auspuff am Krümmerflansch mal ab und srarte dann mal.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.