Jump to content
CarPort ForumCarPort Forum

So erkenn ich ob mein Auto OBD hat


Sepp
 Share

Recommended Posts

Hi CarPort-User

 

Da in letzter Zeit des Öfteren die Frage nach OBD-2 gestellt wurde möchte ich hier jetzt einmal etwas Licht ins Dunkel bringen.

 

Was ist OBD:

OBD (On Board Diagnose) ist ein im Fahrzeug integriertes Diagnose-System (Selbstüberwachung) um das Abgasverhalten des Fahrzeuges während des Fahrbetriebs zu überwachen.

 

Hat mein Auto OBD:

OBD ist für alle folgenden Fahrzeuge in der EU vorgeschrieben und musste von den Herstellern verbaut werden um für das Fahrzeug eine Genehmigung zu bekommen:

 

Fahrzeuge mit Otto-Motor: ab 1. Januar 2001

Fahrzeuge mit Diesel-Motor: ab 1. Januar 2003

 

Das heisst aber nicht das Fahrzeuge älteren Baujahres über kein OBD-System verfügen.

 

Wenn euer Fahrzeug älter ist könnt Ihr auch im Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I einen Anhaltspunkt dafür finden ob das Fahrzeug OBD besitzt.

 

Die Emmisionsschlüsselnummer befindet sich im Feld zu 1. (alter Fahrzeugschein) oder Feld 14.1 (Zulassungsbescheinigung Teil I) jeweils auf der mittleren Seite. Ausschlaggebend sind jeweils die letzten beiden Ziffern. Siehe Screenshot.

 

Solltet ihr da eine 44, 45, 46, 53, 54, 55, 62, 63 oder 64 finden so verfügt euer Fahrzeug über OBD.

 

Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen schonmal etwas weiter.

 

KFZ_Scheine.JPG

 

MfG Sepp

Diagnoseinterface: CP compact, Menke Diag 1000, AutoDIA K409 + K509

Module: CarPort OBD, KKL, CAN

Fahrzeuge: GolfVI 1,4TSI, Polo(6R) 1,4, Audi Cabriolet (Typ89) 2,0E

Link to comment
Share on other sites

Wobei die Grenzen bei Otto und bei Diesel Fz unterschiedlich sind. Schlüssel 44 bei einem Diesel unterstützt nicht immer OBD2. Diesel-Fz funktionieren erst ab Schlüssel 62 sicher.

 

Otto OBD: ab Erstzulassung 2001, bzw. ab Euro 3, bzw. ab Schlüssel 44, bzw. Abgasnorm 98/69/EG Stufe A

 

Diesel OBD: ab Erstzulassung 2004, bzw. ab Euro 4, bzw. ab Schlüssel 62, bzw. Abgasnorm 98/69/EG Stufe B

 

Alles unterhalb dieser Grenzen kann... muss aber nicht OBD2 gerecht funktionieren - weil es gesetzlich nicht gefordert war.

Das alles ist natürlich bezogen auf PKW-Fz... bei Nutz-Fz sehen die Grenzen nochmal anders.

 

Grüße

CarPort KKL + KKL Interface

Link to comment
Share on other sites

Berni schrieb:

Wobei die Grenzen bei Otto und bei Diesel Fz unterschiedlich sind. Schlüssel 44 bei einem Diesel unterstützt nicht immer OBD2. Diesel-Fz funktionieren erst ab Schlüssel 62 sicher.

 

Hi Berni,

 

das sind die Richtlinien für die EOBD Abgasuntersuchung. Dieselfahrzeuge mit 44 sollten die Diagnose für OBD-II unterstützen aber werden bei der AU noch als Diesel behandelt. Hab das unter den Tisch fallen lassen da es ja um die Diagnose geht. ;)

 

Für die AU ist das mit der Abgasemmisionsschlüsselnummer 62 natürlich richtig. :)

 

MfG Sepp

Diagnoseinterface: CP compact, Menke Diag 1000, AutoDIA K409 + K509

Module: CarPort OBD, KKL, CAN

Fahrzeuge: GolfVI 1,4TSI, Polo(6R) 1,4, Audi Cabriolet (Typ89) 2,0E

Link to comment
Share on other sites

Okay, richtig erkannt ;) die Vorgaben stammen aus den Vorschriften für die gesetzliche AU. Hatte aber auch schon SN44/Euro3 Diesel die EOBD-mäßig keinen Mucks von sich gegben haben... :/ Aber: Es mag sein, dass es bei deutschen Kfz-Fabrikaten allgemein besser funktioniert, dass EOBD Standard auch schon bei Euro 3 Diesel flächendeckend implementiert wurde. Müsste ich mal testen.

 

Grüße

CarPort KKL + KKL Interface

Link to comment
Share on other sites

Hi Berni,

 

Hatte auch schon Benziner mit der 010232 (alt) oder 0432 (neu) bei denen man Problemlos eine EOBD-AU durchziehen konnte (Golf IV). Bei Peugeot gabs im Gegenteil dazu sogar Fahrzeuge die in die EOBD-Verordnung reingefallen sind aber keine OBD AU funktionierte da die Sprungsonde vom AU Gerät nicht gemessen werden konnte. Ist halt voll der Hick-hack mit den AUs gewesen und erst seit 2006 funktionierts eigentlich mit allen beim Abgastest.

 

Das auslesen hat hingegen bis jetzt ab 44 eigentlich immer funktioniert auch wenn wir es im Werkstattalltag nicht wirklich oft brauchen. ;)

 

MfG Sepp

Diagnoseinterface: CP compact, Menke Diag 1000, AutoDIA K409 + K509

Module: CarPort OBD, KKL, CAN

Fahrzeuge: GolfVI 1,4TSI, Polo(6R) 1,4, Audi Cabriolet (Typ89) 2,0E

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.