Jump to content
CarPort ForumCarPort Forum

Keine Verbindung zum SLK


Recommended Posts

Hatte mir vor gut einem Jahr CarPort Basic für KKL Interface gekauft. Brauchte das nur um die MIL auszuschalten. Hat dann auch irgendwie geklappt. (Bei mir sammelt sich mit der Zeit Öl auf dem Luftmengenmesser. Sauber machen und reset, dann ist alles wieder paletti.

 

Jetzt ist es wieder soweit. Bekomme ein KKL Konnekt, aber keines mehr zum Auto. Hab zwischenzeitlich mal nen Polo ausgelesen....nur mit dem SLK bekomme ich kein konnekt. Rechner ist der gleiche (XP). Verändert hab ich auch nichts. Außer nen Update auf ne neuere Version von CP.

 

Hab dann mal nen anderen Laptop mit der Demoversion bespielt, da bekomme ich noch nicht mal nen konnect zum KKL. Ist auch nen XP Rechner.

 

Wie heißt denn die Aktivierungsdatei, damit ich die mal wiederfinde?

 

Eigentlich enttäuschend das Ganze. Bräuchte mal Hilfe.

Link to comment
Share on other sites

Die neue Version von CarPort verwendet eine DLL des aktuellen FTDI-Treibers. Eventuell kommt es mit älteren FTDI-Treibern zu Kompatibilitätsproblemen. Ich empfehle, die neue Version des FTDI-Treibers zu installieren:

 

CDM20828_Setup.exe

 

Eine andere Fehlerursache kann eine Störung der K-Leitung sein. Diese wird oft durch den Einbau eines Radios von Fremdherstellern ausgelöst. Wenn also seit der letzten erfolgreichen Diagnose das Radio getauscht wurde, würde ich eine Diagnose bei ausgebautem Radio versuchen.

 

 

Den Aktivierungscode habe ich erneut an die Emailadresse t-mer.... gesendet.

Link to comment
Share on other sites

Danke. Hab das setup ausgeführt. Bringt nichts. Bin verbunden mit dem KKL Interface, danach ist hängen im Schacht.

 

Radio ist original. Ging ja vor gut einem Jahr auch.

 

Wenn ich Autoscan mache, findet er Adr. 33.

 

Welche Einstellungen kann ich noch ausprobieren? Ist das ne Timing-Geschichte? Meine USB COm steht auf 9600. Hab mal gelesen Benz hat 10400. Bin aber nicht sicher.

 

Any Ideas?

Link to comment
Share on other sites

Aha. Adr. 33 für MBenz.

 

Cport startet aber standardmässig mit Adr. 01. Und sucht und sucht....

Also muss ich oben die Adresse 33 eingeben um dann "OBD2 Diagnose jetzt starten" zu drücken. Richtig? Oder drücke ich "Zur Steuergeräteauswahl" und dann "OBD2" wählen, oder "Motorelektronik". Aber so wie ich das verstehe, ist letzters nur für VW Fahrzeuge. Also dann wäre das für mich vollkommen uninteressant.

 

Fragen hätte ich noch zu den "Programm / Einstellungen":

 

Eine Verbindung zum KKL Interface habe ich nur bekommen, wenn ich die serielle Schnittstelle COM 6 selber manuell ausgewählt habe. Dachte auf die Automatik-Funktion vertrauen zu können (ist auch Default auf Automatik-funktioniert aber nicht).

Dann gibt es noch die BUSRUHEZEIT. Die steht default auch auf "auto". Was hat das auf sich?

Und dann gibt es noch "FAST INIT". Ist default auch auf "on". ???

 

Grundsätzlich: KKL Interface im PKW einstecken (Blaue LED leuchtet). Dann PC starten. USB Stecker vom Interface-Kabel einstecken. Carport starten....und dann Zündung am PKW einschalten. Gehe ich so in dieser Reihenfolge richtig vor?

 

Das verrückte ist, ich hatte alles schon mal am laufen....was mache ich verkehrt?

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute, dass bei deinem SLK der Verbindungsaufbau über Fast-Init erfolgt und nicht über eine 5-Baud-Initialisierung. Der Fast-Init ist im Hinblick auf die Timinganforderungen deutlich kritischer als eine 5-Baud-Initialisierung. Es gibt leider ein paar USB-Chipsatz/Betriebssystem Kombinationen, die in Verbindung mit dem FTDI-Chipsatz des KKL-Interfaces eine zu hohe Latenzzeit für einen erfolgreichen Fast-Init Verbindungsaufbau haben.

 

Wenn der Verbindungsaufbau mit dem SLK vor ca. einem Jahr erfolgreich war, dann sehr wahrscheinlich auf einem anderen Notebook oder mit einem anderen Betriebssystem. Ich empfehle, wenn die Möglichkeit besteht, ein anderes Notebook zu verwenden oder die Diagnose mit einem ELM327 bzw. einem AutoDia E327 durchzuführen. Bei diesem Adapter wird die Fast-Init Sequenz von einem Mikrocontroller im Diagnoseadapter erzeugt, so dass die USB-Latenzen keine Rolle mehr spielen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.