Jump to content
CarPort ForumCarPort Forum

Stellgliedtest für die Turboansteuerung?


Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe gelesen das ich durch ein Stellgliedes für die Turboansteuerung feststellen kann ob sich das Wastegate-Gestänge noch so bewegt wie es eigentlich soll, da ich Probleme mit Unterdruck am Turbolader habe. Ich würde mich über Hilfe freuen wie ich dies mit CarPort bewerkstelligen kann. 

 

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Golf 5 MJ 2008.

 

Gruß und vielen Dank.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

Ich habs selbst noch nicht mit CarPort probiert, sollte aber kein Problem sein. Werds heut mal ausprobieren und dann Bescheid geben wie das bei CarPort genau läuft.

 

 

MfG Sepp

Diagnoseinterface: CP compact, Menke Diag 1000, AutoDIA K409 + K509

Module: CarPort OBD, KKL, CAN

Fahrzeuge: GolfVI 1,4TSI, Polo(6R) 1,4, Audi Cabriolet (Typ89) 2,0E

Link to comment
Share on other sites

So habs mal ausprobiert um keinen schmarn zu schreiben. Gehst ins Motorsteuergerät, wählst den Reiter Stellgliedtest aus und drückst auf Start. Danach kannst du die einzelnen Stellglieder nacheinander durcharbeiten.

Evtl. fehlen noch die Beschreibungen zum jeweiligen Stellglied (bei meinem Golf VI war es so) also musst ein bissl mit drauf achten welches Stellglied im Motorraum gerade was macht.  Ansonsten nicht viel anders als bei unserem oder vergleichbaren Werkstatttestern.

 

und dran denken Motor aus / Zündung an :)

 

 

MfG Sepp

Diagnoseinterface: CP compact, Menke Diag 1000, AutoDIA K409 + K509

Module: CarPort OBD, KKL, CAN

Fahrzeuge: GolfVI 1,4TSI, Polo(6R) 1,4, Audi Cabriolet (Typ89) 2,0E

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich hab es nun getestet wie oben beschrieben, nur leider konnte ich nicht feststellen das sich das Wastegate-Gestänge bewegt.

 

Kann mir eventuell jemand sagen an welcher Stelle das Gestänge bzw. die Druckdose angewählt wird oder ist die Funktion Grundeinstellung eher für mein Problem geeignet. Letztendlich möchte ich ja sehen ob das Gestänge sich noch bewegt.

 

Gruß & Danke

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

machs doch ohne Tester. Einer ins Auto der Volgas gibt und einer unterm Auto der die Regelstange beobachtet. Da die Ansteuerung ja eh über Unterdruck funktioniert ist das während der Motor läuft eh besser da die Unterdruckpumpe durch die Nockenwelle angetrieben wird und nur bei laufenden Motor Unterdruck erzeugt. Das bissl Unterdruck was nach abstellen des Motors evtl. noch vorhanden ist könnte auch zu wenig sein oder durch undichte Unterdruckschläuche entweichen :)

 

 

MfG Sepp

Diagnoseinterface: CP compact, Menke Diag 1000, AutoDIA K409 + K509

Module: CarPort OBD, KKL, CAN

Fahrzeuge: GolfVI 1,4TSI, Polo(6R) 1,4, Audi Cabriolet (Typ89) 2,0E

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.